Frauen-Visionssuche

 

                                 - im Herzen der Süd-Vogesen in Frankreich.

 

 

    13. bis 24. Juli 2019

 

 

 

    

 

     Ich gehe meinen Weg     

  in meiner ganzen Schönheit 

                und Kraft

 

 

Die Reise nach Innen  -  Der Seele Gutes tun

 

 

Wie finden wir heute zu einem Leben, das mehr meint als bloßes Funktionieren in Alltagsroutine?

Wie können wir gelassener und authentischer sein und aufhören uns zu viel aufzuladen, perfekt sein zu wollen. Wie kann die Liebe gelingen? Was ist dafür zu tun und was ist dafür zu lassen?

 

 

In der Visionssuche werden Ihnen tiefe Einsichten über sich selbst und Ihrer Verbundenheit mit der Natur zuteil. Die Natur dient Ihnen dabei als Spiegel Ihrer inneren Seelenwelt. Hier können Sie Antworten auf Fragen finden, die in Ihrem Herzen brennen.

 

Annette Brandes und ich stellen Ihnen unser Wissen, unsere Sensitivität und unsere Liebe zu dieser alles miteinander verbindenden Naturarbeit zur Verfügung. Wir unterstützen Sie dabei die Botschaften aus der Natur zu entschlüsseln und auf Ihren Alltag und Ihr Leben zu übertragen.

 

Jede Frau durchläuft Lebensphasen, so wie es unsere Ahninnen vor uns auch schon getan haben.

Die Frauen in früheren Zeiten hatten ein tiefes Wissen über diese Lebensübergänge und über die Zusammenhänge zwischen der Natur und der Natür-lichkeit des Weiblichen. Der eigenen Wildnatur einer Frau. Einer Frau die einen intuitiven Zugang zu ihrer Liebe, ihrer Sinnlichkeit, ihren Potenzialen und ihrer Lebensfreude hat. Dieses Wissen gaben die Ältesten an die jüngeren Frauen weiter, damit Frieden ist auf dieser Welt.

In uns modernen Frauen schlummert dieses Wissen auch und wartet geduldig darauf wieder gehört und gelebt zu werden.

 

 

Dieses wunderschöne Bild malte eine Teilnehmerin nach der Visionssuche. " ... es (das Bild) spiegelt  wirklich gut wieder, was mir die Visionssuche und die Gruppe von uns 13 Frauen bedeutet hat und noch bedeutet. ..."

 

 

 

Termin: 13. - 24. Juli 2019

 

Frühbucher bis 01.03.2019 zahlen 750€, danach 800€  

Unterkunft:  300€

 

Es ist uns ein großes Anliegen, dass alle teilnehmen können. Sollten Sie aufgrund Ihrer finanziellen Situation das Gefühl haben nicht teilnehmen zu können, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf. Zuschüsse für Frauen bis 26 Jahren in begründeten Fällen möglich.

 

 

 

Annette Brandes, Jahrgang 1961
Diplomingeneurin, Geomantin, Visionssucheleiterin, Psychologische Beraterin und Coach
 

"Im Spiegel der Natur sich der Stille in sich selbst stellen, eintauchen, die eigene Seelenlandschaft erforschen, auftauchen genährt, gestärkt, von der Quelle inspiriert - begleitet und eingebunden in den Kreis des rituellen Rahmen der  Visionssuche."

 

 

Es ist uns ein großes Anliegen, dass alle teilnehmen können. Sollten Sie aufgrund Ihrer finanziellen Situation das Gefühl haben, nicht teilnehmen zu können, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf und wir finden gemeinsam eine Lösung.

Zuschüsse für Menschen bis 26 Jahren in begründeten Fällen möglich.

 

 

 

Haus Eingangsbereich

 

 

Das Seminarhaus liegt in Frankreich und ist ca. 1,5 Stunden von Freiburg entfernt.

F-88290 Saulxures sur Moselotte.

 

Angelika ist Künstlerin und hat ihr Haus und den großen Garten liebevoll und individuell eingerichtet. Gewohnt wird in Mehrbett-Zimmern, Einzelzimmer auf Wunsch & Mehrpreis möglich. www.ARSeminare.de

 

Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin

 

Es hat eine ganze Weile gebraucht, bis ich mich zur Visionssuche angemeldet habe. Viele Bedenken und Ängste liessen mich zögern. Ist das was für mich? Schaffe ich das? Ich hatte durchaus Respekt.

Ein inneres Gefühl sagte mir irgendwann ganz deutlich, dass diese Erfahrung mir gut tun würde und genau jetzt das Richtige für mich sein könnte. Schon seit einiger Zeit beschäftigten mich innere Fragen zu meinem Leben, für die ich nach der richtigen Herangehensweise suchte, um hier in Prozesse und Klärungen gehen zu können. Die Visionssuche schien mir ein neues Erfahrungsfeld dafür zu öffnen.

Angekommen in der Gruppe von Frauen und im idyllischen Seminarhaus in den Vogesen war schnell ein tiefes Vertrauen erwachsen, hier richtig zu sein.

 

Die vier Tage Vorbereitung führten uns ruhig und gut geleitet Schritt für Schritt in unsere Themen und Anliegen hinein und öffneten den Weg für die vier Tage und vier Nächte alleine draußen in der Solo-Zeit. Welch eine Erfahrung und welch ein Geschenk. Es gibt nichts zu tun. Alles darf sein, nichts muß.

 

Freigestellt von jeglichen Normen, Erwartungen, Verpflichtungen. Ganz mit sich selber sein. Und ganz mit der Natur. Mit Wind, Regen, Sonne, dem Mond und den Sternen, dem Tag und der Nacht. Ganz alleine in der Stille der Natur. Und alleine mit allen Geräuschen und Tönen, von Insekten, Vögeln, knackendem Holz, Wind in den Ästen. Stundenlang sitze ich an einen Baum gelehnt oder einen großen Stein und schaue hinaus in die Weite des Tales und hinein in die Tiefe meiner Seele.

 

Ich betrachte Pflanzen, Bäume und begegne Tieren. Und mir selber. Mit inneren Bildern, Erinnerungen, Fragen – ein Streifzug durch mein Leben eröffnet sich mir. Unaufgeregt. Ohne etwas zu wollen. Alles entsteht und geschieht im eigenen Tempo. Viele innere Gespräche nehmen Raum ein und führen zu Klärungen, Versöhnungen oder stimmigen Abgrenzungen. Eine tiefe Freiheit konnte entstehen und eine tiefe Verbundenheit mit mir selber.

 

Zurück in der Gruppe für abschliessende drei Tage: welch eine Freude, sich wieder zu sehen. Welcher Stolz, diese  Herausforderung gemeistert zu haben. Und Erleichterung, dass alles gut ging.

Das Teilen der gemachten Erfahrungen – wie berührend! Und beeindruckend, wie mutig jede Frau ihre Schritte zu ihrem jeweiligen Thema gegangen ist!

 

Die Visionssuche – ein kraftvolles altes Ritual, zwölf Tage gemeinsam unterwegs auf dem Weg zu Wachstum und Heilung.

 

Herzlichen Dank an unsere Leiterinnen, die mit aller Ruhe, Klarheit und stetiger liebevoller Präsenz uns sicher auf diesem Weg begleitet haben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heide Steiner