Ein unterstützendes Angebot für Menschen,

 

                                               nach einer Visionssuche 

 

 

             22. - 25. März 2018

 

 

(egal wann, bei wem oder wo diese stattfand)

 

Manche Vision, mag vollfüllt sein, manche auf den Weg gebracht, manches Ereignis mag Euch noch in seiner Unerklärlichkeit und mit dem Wunsch zur Auflösung beschäftigen oder sogar drängen.

 

Oft entsteht ein Bedürfnis noch einmal mit dem Erfahrungsraum der Visionssuche in Kontakt zu gehen. Dieses Bedürfnis kommt nicht von ungefähr, denn der Seelenhunger meldet sich mit angemessener Regelmäßigkeit. Es ist gut, ihn zu beachten.

 

Während der Integrationsphase Euerer Visionssuche wurde angeregt, sich immer mal wieder zu besinnen, sich dem Geschehenen und dessen Wirken in die Gegenwart und die Zukunft bewusst zu werden. Dies gelingt besonders gut in einem geschützten Feld - ähnlich dem der Visionssuche – und im Kreise anderer TeilnehmerInnen.

 

Der Übergang vom Winter in den Frühling scheint dafür eine geeignete Zeit zu sein, sich das Neue aus der Perspektive des Jetzt anzuschauen.

 

 

-     Wo stehe ich, ein paar Monate oder Jahre nach meiner Visionssuche, in meinem Leben?
-     Was möchte ich noch mehr in mein Leben hineinwachsen lassen?
-     Was brauche ich dafür?
-     Was hält mich (vielleicht nach wie vor) davon ab, das Erfahrene und Berührte ganz

       zu leben?

Die Methoden, mit denen wir uns diesen (und allen anderen) Fragen nähern wollen, sind Euch bekannt: Council, Schwellengang, Spiegeln.


Je nach Prozessverlauf wird eine Medizinwanderung (von Sonnenaufgang bis Untergang) oder ein 24-Stunden-Solo im Mittelpunkt des langen Wochenendes stehen.

Termin: 22. März 2018 (Anreise nachmittags) - 25. März 2018 (Ende gegen 14 Uhr)

 

Teilnahmegebühr: 250€

 

Unterkunft und Verpflegung: 100 -150€

 

Ort: ca. 30 km von Freiburg (Schwarzwald), Elzach/Biederbach

 

Das Waldhaus liegt direkt am Wald und ist sehr gemütlich eingerichtet. Es hat eine perfekt ausgestattete Küche und einen großen, hellen Seminarraum.

 

Im oberen Stockwerk sind die Schlafplätze in einer Art Schlafsaalcharakter. Es gibt drei Durchgangszimmer.

 

 

 

 

Zelten auf dem Gelände oder Übernachtung in einer nahen Pension, sind möglich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heide Steiner